Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Einige Fragen zur Thunder Tiger Neptune SB-1 8 Jahre 2 Monate her #32010

  • Lenny
  • Lennys Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen:
Mann nennt mich Lenny und ich bin 29 Jahre alt. Beruflich bin ich in der Entwicklung tätig. Modellbau betreibe ich seit dem ich 10 bin und habe fast alle Sparten durch (fliegen, fahren, schwimmen) nur tauchen fehlt mir noch und deswegen bin ich hier...

zum reinschnuppern habe ich mir ein gebrauchtes, überarbeitungsbedürftiges U-Boot gekauft, die Neptune SB-1 . Viele Teile sind schon neu nur den Empfänger kann ich nicht auftreiben (habe schon im Basar gepostet). Da es nicht nur beim fahrtauglich machen bleiben soll, habe ich einige Fragen an die erfahrenen SB-1 Nutzer.

1. Aus welchem Material sind die durchsichtigen Druckteile vom WTC ? Plexiglas? Makrolon?

2. gibt es besonders anfällige Teile am U-Boot auf die ich besonders achten muss?

3. Ist das Schlauchpumpensystem gut? Oder sollte ich es gegen eine andere Pumpenart ersetzen?

4. Bietet die "Tuning" Schraube von TT-außer der Optik- noch weitere Vorteile?

5. Ich möchte die Neptune gerne mit 3S LiPo betreiben, funktioniert das von der Spannungslage her? Oder passt da 4S LiFe besser? Das Gewicht würde ich natürlich ausgleichen...

6. wie verlege ich die Antenne für bestmöglichen Empfang?Im WTC in schlaufen vor und zurück ?


Gruß Lenny

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Einige Fragen zur Thunder Tiger Neptune SB-1 8 Jahre 2 Monate her #32015

  • Christian1983
  • Christian1983s Avatar
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 0
Hallo Lenny,

zur Frage 3. mit der Original Schlauchpunmpe hatte ich einige Probleme, wenn die Abdeckung öfter geöffnet wurde nutzen sich die Haken zum Einrasten ab.
Dann kann es schon mal sein, dass bei längerem Pumpen der Deckel abspringt und weder fluten noch lenzen möglich sind.
Bin daher schonmal hinter meiner SB-1 hinerhergetaucht.Najawar im Sommer, da ist das nicht so schlimm.

zur Frage 6. Die Antenne wird schalufenförmig durch die Einkerbungen in den Spanten gezogen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Einige Fragen zur Thunder Tiger Neptune SB-1 8 Jahre 2 Monate her #32016

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Hallo Lenny,

zu Frage 1:
Ich vermute eher, dass die Teile aus Polystyrol sind, das ist billiger.
Polycarbonat, auch bekannt als Makrolon ist meist leicht eingefärbt, an dicken Stellen kannst du die Farbe erkennen, da es recht teuer ist, denke ich aber nicht, dass das verwendet wurde.
PMMA, oder auch Plexiglas, ist da ganz ähnlich, das wird hauptsächlich für hochtransparente Teile verwendet.

Zu 5.:
Ein 3S würde funktionieren, WENN der Regler dafür ausgelegt ist, damit ist weniger die Nennspannung gemeint, sondern wichtiger ist die nötige Mindestspannung des Akkus. Im Zweifelsfall solltest du den Regler austauschen.

Gruß Dominik
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Einige Fragen zur Thunder Tiger Neptune SB-1 8 Jahre 2 Monate her #32022

  • Lenny
  • Lennys Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 0
danke für die Antworten.
Die Schlauchpumpe ist neu und wird nicht -ohne Grund- zerlegt. Antenne hab ich angebracht und es scheint zu funktionieren.
Den Druckkörper werde ich wohl doch nicht bearbeiten, habe eine andere Lösung gefunden, also ist auch das Material nicht mehr wichtig für mich.

Bei dem Akku Thema weiß ich nicht genau was du meinst. Die Spannung wann der Regler abschaltet und der Antrieb ausfällt? Wenn ja sollte es keine Probleme geben, habe einen Regler der von 4,8 - 12V verträgt. Mir macht der Akkuwächter der Tauchsteuerung sorgen, weiß jemand bei wieviel Volt der auslöst?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Einige Fragen zur Thunder Tiger Neptune SB-1 8 Jahre 2 Monate her #32050

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Die Frage ist weniger, ob der Regler die Spannung verträgt, sondern tatsächlich, ob er eine Unterspannungsabschaltung hat.
Die ist bei Lithiumakkus Pflicht und muss entweder nach der Anzahl der Zellen eingestellt werden, oder der Regler erkennt die Zellenzahl anhand der Spannung automatisch.

Bei der von dir angegebenen Spannungsbreite ist das wahrscheinlich ein Regler vor dem "Lithiumzeitalter".
Den musst du ersetzen, Li-Akkus wird der vermutlich nicht erkennen und dementsprechend auch nicht rechtzeitig abschalten.

Der Regler muss bei Unterschreiten der Mindestspannung des Akkus den Motor abschalten oder die Drehzahl deutlich reduzieren.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Einige Fragen zur Thunder Tiger Neptune SB-1 8 Jahre 2 Monate her #32065

  • Lenny
  • Lennys Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 0
Der Regler ist brandneu, hat aber keine LiPo abschaltung. Das ist jedoch nicht ungewöhnlich da es ein spezieller Bootsregler ist. Diese haben oftmals keine Abschaltung, da sonst das Boot irgendwo mitten aufem See stehen bleibt... Bei meinen Booten habe ich das "Problem" mit einem Akustischen Lipowarner gelöst, was im U-Boot natürlich wenig Sinn macht. Da die Spannung von 3S generell etwas niedriger ist als 6Zellen Blei sollte ich jedoch nicht dazu kommen den 3S komplett leer zu fahren bevor die Tauchpumpensteuerung eingreift. Soweit der Plan...
Das werde ich aber demnächst noch prüfen, habe jetzt nen 3S 5000mah und 2 Sätze der Original Gewichte bekommen.

Momentan bin ich erstmal damit beschäftigt die "Beste" kombination aus 4 Sendern und 3 Empfängern zu ermitteln. Dann lege ich noch die Status LED der Tauchpumpensteuerung nach draußen, baue die 6 Blatt Schraube ein, schaffe bessere Durchströmungslöcher und installiere ein Videosystem..
Es gibt also noch viel zu tun :roll:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3