Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Typhoon TK-208 neues Projekt

Typhoon TK-208 neues Projekt 2 Wochen 1 Tag her #35845

  • R2N2
  • R2N2s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen,

nachdem ich meinen Vorstellungsthread erstellt habe möchte ich hier den ersten Beitrag verfassen.

In Planung ist die Typhoon TK-208 von Engel, vornehmlich in der TMAX SET Variante (ggf. mit abweichenden Komponenten, da Versorgung mit 12V erwünscht)
Was mir nicht gefällt, die Spannungsversorgung läuft mit 6V. Ich möchte hier versuchen auf 12V zu gehen, auch wenn das eine geringere Fahrzeit bedeutet und
sofern die Firma Engel das Set mit den 12V Komponenten ausliefern würde. Rückmeldung Fa.Engel: SET wird nicht als 12V Version ausgeliefert)

Fragen zur Spannungsversorgung:
Hier habe ich in den Anleitungen keine Hinweise gefunden.

- Kann die RMR Steuerung für Tiefenrudermechanik 12V ab?
(ggf. muss der Motor gegen eine 12V Version getauscht werden)
Rückmeldung Fa. Engel: für 6-12V ausgelegt.
- Kann das Relais-Umpolmodul für Bugstrahlruder 12V ab?
(ggf. muss der Motor gegen eine 12V Version getauscht werden)
Rückmeldung Fa. Engel: für 6-12V ausgelegt.
- Kann der Relais-Block für Turmmechanik 12V ab?
(ggf. muss der Motor gegen eine 12V Version getauscht werden)
Rückmeldung Fa. Engel: nur für 6V ausgelegt.

Frangen zum Antrieb:
ich finde brushed Motore nicht mehr zeitgemäß, daher würde ich gerne die Typhoon als brushless Version aufbauen, sofern sinnvoll.

- Welche Motoren würdet Ihr hier empfehlen (keine Überlastung des Getriebes)

- Brusless am original Getriebe oder lieber Direktantrieb (leiser)

- Sind wassergekühlte Regler bei der Typhoon notwendig, oder reichen entsprechende Regler mit Kühlkörper aus, wenn Wasserkühlung,
welche Pumpen würdet ihr empfehlen.

- Die Motore (brushless) müssen wohl eher nicht gekühlt werden oder? Sind ja keine Rennboot Hochleistungsmotore.

Frage zum Druckkörper:
Der Druckkörper wird mit einem Aluminiumdeckel versehen. Bei einigen Youtube Videos sehe ich bei der Engel-Typhoon aber Deckel aus Plexiglas,
gefällt mir wegen der möglichen Einsicht und Kontrollmöglichkeit besser. Gab es dies bei früheren Bausätzen von Engel, wenn ja, warum nun Aluminium,
billiger oder weniger Probleme. Wenn der Preis das Thema ist, dann besorge ich mir Plexiglas.
Rückmeldung Fa. Engel: alle früheren und aktuellen Bausätze wurden mit ALU-Deckel ausgeliefert,
Plexiglas müßte 8mm dick sein um die gleiche Stabilität zu haben.


Sind gleich viele spezielle Fragen, hoffe doch auf einige Tips. Natürlich werde ich noch eine Mitgliedschaft in einem Schiffsmodellbauverein in Betracht ziehen,
ist nur leider keiner in Speyer, der nächste in in Ludwigshafen bzw. Frankenthal.

Danke erstmal fürs Lesen ;-)
Greez Andreas R2N2
"try and error" Man wächst mit den Herausforderungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von R2N2.

Typhoon TK-208 neues Projekt 2 Wochen 1 Tag her #35846

  • 17b
  • 17bs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2019
  • Dank erhalten: 4
Moin,
bei den brushless Antrieben habe ich gute Erfahrungen mit den Drohnenmotoren von Hobbyking gemacht. Welcher, ist abhängig vom Durchmesser der Propeller und der Spannung. Ein guter Anhaltspunkt könnte hier die Drehzahl des empfohlenen Motors sein. Dreht der z.B. 6000 UpM bei 12V, dann bräuchtest du einen Motor mit um die 500 UpM/V. Wattzahl ist sekundär, vielleicht etwas um die 400W.
Für die Regler hab ich momentan als Favorit die Regler mit BL-Heli32 Software. Die kann man mit einem simplen Programmer am PC oder sogar am Android Handy umprogrammieren. Genial ist, dass die u.A. Überstrom und zu hohe Temperatur detektieren und dagegenregeln. Das alles zu sehr kleinem Preis. Hier findest du etwas dazu: www.rc-sub.de/diverse-elektronik/95-bl-heli
Direktantrieb würde ich immer vorziehen, die brushless Motoren haben so viel Power das man ein Getriebe nicht mehr benötigt.
Gruss
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: R2N2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typhoon TK-208 neues Projekt 1 Woche 5 Tage her #35847

  • diver
  • divers Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 22
  • Dank erhalten: 0
Hallo Stefan
Meine Frage weicht zwar etwas vom Thema ab, aber trotzdem
Wie auch Du verwende ich für meine beiden U-Boote, aber auch für meine Überwasser Schiffe, mittlerweile nur noch BL Motoren und wie auch Du habe ich mit einem doch recht preis intensiver robbe Roxxy Regler angefangen.
Mittlerweile verwende ich nur noch die UBEC 30A Regler vom HK, die ich dann auf die SimonK SW umflashe und so weit und auch so gut
Bei der BL Heli SW ( die kannte ich vorher noch nicht ) gefällt mir die Suite recht gut, man dort doch die Parameter besser einstellen als die SimonK Sw neu zu kompilieren, auch die Übertemperatur Überwachung gibt es dort nicht. Ausserdem kann man viele Regler auch über eine 2 Draht Verbindung flashen und muss nicht erst - manchmal sogar recht mühsam- die ISP Kontakte suchen, um dort Kabel an zulöten.
Beide SWs sind ja eigentlich für die Drohnen gemacht, wir mit unseren Schiffen nutzen ja im wesentlichen nur die V/R Funktion, jedenfalls ist es bei mir so.
Gibt es darüber hinaus noch Vorteile für die Schiffe, die ich noch nicht gefunden habe ??

Um das Grund Thema nicht zu sehr zu verwässern, kannst Du mir ja auch per PN antworten
Gruss
Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typhoon TK-208 neues Projekt 1 Woche 5 Tage her #35848

  • 17b
  • 17bs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2019
  • Dank erhalten: 4
Ah, SimonK. Hatte ich anfangs auch um von den Roxxy Regler weg zu kommen die zudem in Verbindung mit den Schulze Alpha Empfängern irgendwie die Reichweite der Empfänger verkürzt haben. Zumindest hatte ich immer das Problem. SimonK ist schon nicht schlecht, aber bei HK sind immer weniger Regler verfügbar und das Gehampel mit dem Programmadapter samt neukompilieren der Firmware war schon nervig. Aber halt der einzige Weg. BL-Heli macht da schon die bessere Figur, und die ganzen Parameter die man einstellen kann machen Sinn. Geht übrigens auch vom Android Handy aus, hab ich getestet! Die Übertemperatur- und Überstromabschaltung finde ich extrem interessant für uns, auch die Möglichkeit die Wege zu begrenzen. Dazu schnelle Prozessoren und generell neuere Hardware. Das da der 51A Regler 17 Euro kostet ist das Sahnehäubchen. Wozu brauchts noch mehr Vorteile?
Gruss
Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich: diver, Dominik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1