Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Zeitschaltuhr auf Kolbentank 4 Monate 2 Wochen her #37606

  • Markus R.
  • Markus R.s Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 0
Hallo Freude des Modellbaus.
Ich habe vor dem Kolbentank eine Notauftauchfunktion vie Zeitschaltuhr zu spendieren. Senderausfall, Wassermelder und Akkuspannung werden bereits von der SBTS von Norbert Brüggen überwacht. Sollte aber aus irgendwelchen Gründen z.B. die SBTS ausfallen, oder ein anderer Defekt eintreten wollte ich als Sicherheit ein Relais ansteuern, das die SBTS vom Kolbentankmotor trennt und die Spannung über den "Leer" Entschalter direkt an den Motor gibt, so dass das Boot wieder auftaucht.
Den Aufbau hab ich mir etwa so vorgestellt, dass die Gewindesptindel einen weiteren Microschalter betätigt, sobald ich den Tank flute und somit die Zeit gestartet wird. Als einstellbare Zeit dachte ich so an 30-60 Min. Dann erst soll das Relais anziehen - damit es nicht die ganze Zeit schon Strom verbraucht - und das Auftrauchen erzwingen. Die Zeit sollte mit jedem neuen fluten neu gestartet werden wenn die Zeit noch nicht abgelaufen ist. Am Stück länger als 1 Stunde tauchen ist eher unwahrscheinlich, aber mit dem Boot fahre ich schon mehere Stunden über und unter Wasser.

Jetzt habe ich mir diese Zeitschaltuhr gekauft, komme damit aber nicht klar.
www.amazon.de/gp/product/B07D7DZR6V/ref=...o02_s00?ie=UTF8&th=1

Es ist die 12V Version.
Über den Signaleingang kann ich das Relais ein- und ausschalten aber mit der Zeit passiert dann nix weiter. Wenn ich beide Trimmer für Time On und Time Off ganz runter drehe, schaltet es etwa im Sekundentakt hin und her. Drehe ich die Potis dann nur etwas weiter, reagiert es nur wie ein normaler Schalter. Selbst nach einer halben Stunde schaltet das Relais nicht selbsständig ein oder aus. Der Jumper für den Timer steht auf T/10. Laut Anleitung müsste ich dann den Zeitbereich 0-120 Min ausgewählt haben.
Ach so, weis natürlich auch, dass ich das dort verbaute Relais für mein Vorhaben wechseln muss. Auf der Platine ist ein 1xUM und ich brauche ein 2xUM Relais.

Hat damit jemand Erfahrung und kann mir weiterhelfen, bzw kennt jemand eine andere Zeitschaltuhr, die funktionieren würde?

Gruß Markus

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Zeitschaltuhr auf Kolbentank 2 Monate 2 Wochen her #37607

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 987
  • Dank erhalten: 3
Hallo Markus,

über OnT stellst du die Einschaltverzögerung ein (0-24 Stunden; 0-120 Minuten bei 1/10T), über OffT die Ausschaltverzögerung.

Sobald der Signaleingang geschlossen wird läuft der Timer und nach Ablauf zieht das Relais an. Fällt der Signaleingang ab läuft der Timer der Ausschaltverzögrung, nach Ablauf fällt das Relais ab.
Wenn ich das Richtig verstehe funktioniert das aber nur wenn die Schaltung auf "Cycle" steht. Steht die Schaltung auf "Mon." läuft die Funktion mit Einschalten der Spannung.

Für zusätzliche Ausgänge kannst du ein oder mehrere Relais mit der Schaltung betätigen.

Es gibt natürlich noch andere Schaltungen it dieser Funktion, ich habe auch mal eine programmierbare Schaltung namens SubControl gesehen, da hast du auf einer Seite den Empfänger angeschlossen, auf der anderen Seite Spannung, Servos, Fahrtregler, etc. und hast dann benötigte Mischer, Timer und andere Funktionen über PC einprogrammiert

Eine Alternative wäre ein Empfänger mit programmierbarem FailSafe, wie z.B. eine Version der Schulze Alpha.

Der Timer kann antürlich auch ein Fehlerquelle sein wenn er irrtümlich die Steuerung trennt.


Gruß Dominik
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1