Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Mein Baubericht der U-47 von Robbe.

Mein Baubericht der U-47 von Robbe. 7 Jahre 1 Monat her #23804

ich werde für das vordere Technikgerüst eine Länge von 48,5cm zur Verfügung haben, Durchmesser ist ausreichend für die Engel Kolbentanks egal welcher Größe.

Mein Problem ist, dass ich in diesen 48cm alles unterbringen muss, sprich Kolbentank, Empfänger, BTS, Akku, Fahrtregler.

Wie groß kann ich dann überhaupt den Kolbentank wählen? doch maximal 700ml (bei 43,8cm voll ausgefahren). Bin bei dieser Frage doch nun wirklich ratlos.

PS: Wird die VIIC Originalausführung als Turm, denn die Säge brauch ich fürs Rettungsboot

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Baubericht der U-47 von Robbe. 7 Jahre 1 Monat her #23805

Hallo
Ich habe noch nicht nachgesehen aber haben wir denn keinen Baubericht hier im Forum wo jemand einen Kolbentank eingebaut hat?
Ich weiß das einige einen 850ml Tank in ihrem robbe Typ VII eingebaut haben.
Aber das ist auch nicht so entscheident, wichtig ist das du das Boot weiter
aus dem Wasser bekommst.

Gruß Heinz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Baubericht der U-47 von Robbe. 7 Jahre 1 Monat her #23806

Hallo,

ich hatte in meiner mittlerweile verkauften U47 einen 750-er-Engel-Tank drinnen. Die damit erreichbare KWL war nicht schlecht, aber noch immer nicht optimal. Würde ich das Ganze nocheinmal bauen, würde ich einen 825er-Engeltank einbauen und so weit wie möglich in Richtung Bug plazieren. Schon beim 750er war meine Kiste beim Fluten etwas hecklastig. Durch den Einbau eines Bajonettringes gewinnst Du knappe 20 mm, die würde ich dem Verschieben des Tanks in Bugrichtung widmen.

Noch etwas: mit bloßer Reduktion des Bleiballastes kriegst Du zwar das Boot bei Überwasserfahrt auf KWL, wenn der Tauchtank aber nicht groß genug ist, fehlt Dir das Volumen, um die über Wasser befindlichen Teile des Bootes wieder unter Wasser zu bekommen. Das Tauchtankvolumen muß also dem Volumen der bei Überwasserfahrt über den Wasserspiegel hinausragenden Bootsteile entsprechen, mit dem Gewicht des Bleiballastes hat das nichts zu tun. Je kleiner Dein Tauchtankvolumen, desto kleiner ist also das Volumen der über den Wasserspiegel ragenden Bootsteile, d.h. desto tiefer taucht Dein Boot bei Überwasserfahrt ein.

Otto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Otto

Mein Baubericht der U-47 von Robbe. 7 Jahre 1 Monat her #23807

Wie gesagt, ich habe nur 48cm zur Verfügung. Einen Bajonettverschluss kann ich wegen meiner 3-Teilung nich einsetzen (die Bilder verdeutlichen dir das).

Bei 650ml Kolbentank komm ich auf 30cm Gesamtlänge, bei 700ml auf 31,5 cm Gesamtlänge und bei 750ml auf 33cm Gesamtlänge. Das macht im engsten Fall noch 15cm für die Technik und Elektronik. Reicht das für nen 6V Akku, Empfänger, Regler und BTS?


Danke.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Baubericht der U-47 von Robbe. 7 Jahre 1 Monat her #23808

Hallo
Vergiss nicht --- ein Kolbentank hat auch eine Kolbenstange .....
mfg HF

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MSV Fürstenwalde.de --- www.msv-fuerstenwalde.de/

Mein Baubericht der U-47 von Robbe. 7 Jahre 1 Monat her #23811

Hast du ein CAD Programm?

Ich würde versuchen, alles erstmal am Rechner zu kontrollieren, das kann echt viel Arbeit ersparen. Plane auch gerade meine Walrus mit Vectorworks und habe dadurch ziemlich schnell ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis hinsichtlich der Platzausnutzung und Technikgerüst-Gestaltung erhalten. Das hätte ich manuell mit Papier so in der Art nie geschafft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.